Beste Hausmittel gegen Übelkeit

Übelkeit und Erbrechen sind Schutzfunktionen des Körpers

Übelkeit äußert sich im Normalfall als ein „flaues“ Gefühl in der Magengegend und Brechreiz. Auch Schwindel ist eine häufige Begleiterscheinung.

Die Übelkeit ist eine Schutzfunktion unseres Körpers, mit der er versucht unseren Verdauungstrakt zu schonen. Er reagiert damit auf Gift- oder Schadstoffe, Viren, Bakterien oder andere Erreger, die wir über unsere Nahrung aufgenommen haben. In vielen Fällen waren der Grund verunreinigte oder verdorbene Lebensmittel. Die Übelkeit soll uns davon abhalten, mehr davon zu uns zu nehmen. War die Menge oder Schwere der aufgenommenen Giftstoffe so groß, dass sie nicht im Körper verbleiben können, versucht er größeren Schaden abzuwenden. Das führt schlussendlich zum Erbrechen.

Ähnlich wie der Durchfall ist also die Übelkeit eine Reaktion des Körpers, um Giftstoffe auszuscheiden. Bei Übelkeit mit Erbrechen ist es wichtig den Flüssigkeits- sowie Elektrolyhaushalt sowie die im Auge zu behalten.

Im Zweifel ärztlichen Rat einholen

In ausgeprägteren Fällen von Übelkeit können noch Schweißausbrüche, Fieber, Durchfall oder Krämpfe im Verdauungstrakt dazu kommen. Dauert eine Übelkeit länger als 3 Tage an, ist sie mit Fieber, Schwächezuständen, Kreislaufproblemen oder ähnlichem gekoppelt, dann ist dies unbedingt ärztlich abzuklären.

Hausmittel gegen Übelkeit

Wir haben nun gelernt, dass Übelkeit eine Schutzfunktion des Körpers ist. Das bedeutet nicht, dass wir sie einfach hinnehmen müssen. In der Volksheilkunde gibt es unzählige Hausmittel gegen Übelkeit.

  • Ätherische Öle (z.B. Pfefferminz Öl oder Grapefruit- und Zitronen Öl)
  • Fenchel oder Fenchelsamen kauen
    Fenchelsamen sind ganz einfach in Bio Qualität erhältlich beispielsweise über unseren Amazon Link Fenchelsamen vom Achterhof
  • Feuchte Kompresse aus Zitronensaft und warmem Wasser, auf dem Oberbauch. Die Wärme wirkt außerdem krampflösend und kann die Schmerzen lindern.
  • Ingwer  (vorsichtig kaufen oder als Tee wie etwa einem Ingwer-Minz Tee aus Omas Trickkiste)
  • Kaugummi kauen (z.B. Pfefferminz oder Spearmint Kaugummi)
  • Milde Teesorten
  • Zitronenmelisse
  • Zwieback

Spartipp: Fast alle der oben genannten Teesorten lassen sich auch recht einfach und günstig über unseren Amazon Link im Meßmer Store beziehen, beispielsweise die beiden Klassiker, der Fencheltee oder Kamillentee

Frischluft

Abgesehen von den Hausmitteln, die wir zu uns nehmen können, sollten wir auch die ausreichende Frischluft nicht vergessen! Oft hilft bei leichter Übelkeit schon ein Spaziergang an der frischen Luft oder zumindest das öffnen des Fensters für eine Weile.

Ernährungstipps

Verzichten Sie auf fettige Lebensmittel, Fast Food und Süßigkeiten. Ihr Körper braucht jetzt leicht verdauliche Lebensmittel wie:

Übelkeit in der Schwangerschaft

Eine spezielle Form der Übelkeit ist die Schwangerschaftsübelkeit. Besonders im ersten Trimester leiden viele Schwangere an ausgeprägter Übelkeit und Erbrechen. Das hängt meist mit der hormonellen Umstellung des Körpers im Frühstadium der Schwangerschaft zusammen. Auch wenn der Grund hier ein anderer ist, können Betroffene auch von vielen der genannten Hausmittel profitieren und ihre Symptome lindern.

Nausea

Das Englische Wort für Übelkeit ist „nausea“. Nausea wird auch im Deutschen als medizinischer Fachbegriff für Übelkeit verwendet. Es hat seinen etymologischen Ursprung im griechischen Wort „nautia“, was so viel wie „Seekrankheit“ bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht auch interessant?
  Gemüsesuppe mit Karotten, Pastinaken und Sellerie Milde Gemüsesuppe zur…
Cresta Posts Box by CP